Von Ouddorp bis Burgh-Haamstede

Brouwersdam und Ferienparks

Ouddorp ist der letzte Ort in Südholland, den wir besuchen, jetzt geht es los in Richtung Zeeland. Über den Brouwersdam, der die Nordsee vom Grevelingen Meer trennt, erreichen wir auf einer kleinen Insel den Ferienpark Center Parcs Port Zélande, dessen Lage offiziell noch der Provinz Südholland zugeordnet ist. Ein Surfshop mit Restaurant und der Strand auf der gegenüber liegenden Seite der Insel, zur offenen Nordsee hin, wird gern von Gästen und Tagesausflüglern besucht. Direkt hinter der Insel, auf dem zweiten Abschnitt des Brouwersdams, grenzt Zuid-Holland an Zeeland. Die Provinz, deren Name schon irgendwie nach Urlaub klingt, besteht aus einigen Insel und Halbinseln und endet an der Grenze zu Belgien.

Am Ende des Damms geht es nach rechts bis zum bekannten Strandort Renesse. Wir befinden uns nun auf der Halbinsel Schouwen-Duiveland. Hier in Renesse finden sich ganze Ferienhaus Siedlungen und auch einige Campingplätze bieten Urlaubern eine gute Unterkunft in Strandnähe. Die ehemalige Tradition junger Leute, hier zu Pfingsten eine Riesenparty zu veranstalten, hat mittlerweile etwas nachgelassen und die Gemeinde konzentriert sich mehr auf Familien und andere Urlaubsgäste.

Burg-Haamstede und Westerschouwen

Haamstede und ganz besonders der Gemeindeteil Burgh-Haamstede haben sich ebenfalls einen Namen in Sachen Tourismus gemacht. Besonders bekannt ist der schöne Leuchtturm von Burg-Haamstede. Allein Landal betreibt hier schon vier Ferienanlagen, die den Gästen Unterkünfte im Ferienhaus oder in Ferienwohnungen und Appartements offerieren. Die typische Umgebung Zeelands und das nahe Meer mit dem sauberen Strand sorgt das ganze Jahr über für viele Besucher in der kleinen Gemeinde. Das Naturschutzgebiet De Zeepeduinen ist ebenfalls zu Fuß zu erreichen. Hinter Haamstede beginnt fast direkt das letzte Örtchen unserer Reise auf Schouwen-Duiveland, es ist der Strandort Westerschouwen. Vielen Urlaubern ist der Ort sicher der wegen vielen Campingplätze ein Begriff.