Von Nordwijk bis Monster

Katwijk und Wassenaar

Von Nordwijk geht es über Nordwijk-Binnen immer entlang der N 206. Als nächster Ort folgt Katwijk aan Zee. Hier mündet einer der Rheinarme, der Oude Rijn (Der alte Rhein) in die Nordsee. Hier befindet sich auch der Leuchtturm von Katwijk. Um der Gemeinde und dem Binnenland Schutz vor Sturmfluten zu bieten, wurde die Buitensluis errichtet. Als altes Fischerdorf, dessen Geschichte bis in die Zeit der Römer zurückreicht, bietet Katwijk neben dem traumhaften Strand auch innerhalb des Ortes sehr viel zu sehen.

Als nächster Ort begegnet uns Wassenaar. Die Stadt liegt nicht direkt an der Nordsee, aber der Strand ist mit dem PKW schnell zu erreichen. Ein großer Teil der Urlauber macht auf dem großen Gelände des Ferienparks Duinrell Urlaub. Neben vielen Wasserrutschen und dem Vergnügungspark sind auch viele Möglichkeiten der Unterkunft gegeben, so ein Mobilheim oder ein Platz auf dem Camping von Duinrell.

Scheveningen: Mondän und unterhaltsam

Zu den sehr bekannte Orten an der Nordseeküste vor Holland gehört mit Sicherheit auch das Seebad Scheveningen. Weltbekannt sind die Ansichten von Kurhaus und dem Pier. Entlang des Strandes hier liegen unzählige Lokale und die unterschiedlichsten Freizeitangebote. Die lange Promenade zieht sich bis fast zum Fischereihafen. Hinter dem Hafen erreichen wir Ockenburgh und den bekannten Campingplatz Kijkduinpark. In der Umgebung haben sich auch andere Bungalowparks angesiedelt und folgt man dem Strandweg, so beginnt etwa in Höhe der ersten Buhnen das Gebiet um Monster. Zum großen Teil ist der Strand hier mit seinen etwa 5 km Länge das Ziel von Tagestouristen, unter Anderem aus Den Haag. Doch auch Urlauber sind hier anzutreffen, viele von ihnen machen Camping auf einem der Plätze in Monster.