Schiermonnikoog

Mit der Fähre nach Schiermonnikoog

Nach Schiermonnikoog gelangt man via Fähre der Reederei Wagenborg. Die Fahrzeit beträgt etwa 45 Minuten und ab dem Hafen in Lauwersoog. Hier kann man auch seinen PKW abstellen. Am Pier von Schiermonnikoog kann man die Weiterreise per Bus antreten oder sich direkt bei Veerdam ein Fahrrad leihen. Reisegruppen bietet der Fahrradverleih einen besonderen Service. Das Gepäck von Gruppen wird beim Ausleihen mehrerer Fahrräder gratis zur Ferienwohnung oder dem Ferienhaus transportiert. Die Gäste der Insel schätzen eher die Ruhe und die Natur des Wattenmeers, was dazu geführt hat dass man hier kaum Trubel findet. Schiermonnikoog ist sehr übersichtlich, was man besonders an der Anzahl der Straßen im Dorf erkennt: Die Langestreek, die Middenstreek und die Voorstreek bilden das gesamte Straßennetz des Dorfes. Eine Unterkunft auf Schiermonnikoog bietet zum Beispiel Landal Vitamaris mit schönen und teilweise sehr luxuriösen Appartements.

Ehemalige Insel der Mönche

Obwohl die Nordseeinsel sich langsam in Richtung Osten und somit in das Hoheitsgebiet der Provinz Groningen bewegt, wurde seitens Groningen eine Vereinbarung mit Fryslan getroffen, die die Insel auch weiterhin der Provinz Fryslan zuordnet. Der Name Schiermonnikoog rührt vermutlich von den ursprünglichen Bewohnern der Insel, Mönchen (Monniken) des Zisterzienserordens. Deren grauen (schieren) Kutten verdankt der Name vermutlich den Zusatz am Anfang.