Hoorn

Hoorn ist Historie und Moderne zugleich

Wandern von Makkum aus entlang des IJsselmeeres

Hoorn liegt direkt am Ijsselmeer. Vor der Eindeichung war Hoorn die wichtigste Stadt an der Zuiderzee, wie das Ijsselmeer vor dem Abschluss zur Nordsee hieß. In Hoorn spürt man noch heute an vielen Stellen das Flair der ehemals so bedeutenden Hafenstadt, die zur Kolonialzeit Anlaufpunkt sehr vieler Handelsschiffe der VOC -Vereinigte Ostindienkompanie-war. Übrigens ist auch Kap Hoorn nach dieser Stadt benannt worden. Vielen Häusern sieht man noch heute den Reichtum an, der zur Kolonialzeit herrschte. Der alte Käsemarkt, am ‘Rode Steen’ dient heute als Mittelpunkt Hoorns und dort findet man auch das Westfriesische Museum.

Tagesausflug nach Hoorn



Die meisten Gäste, die Hoorn besuchen, machen eher einen Tagesausflug als dass sie hier ihren gesamten Urlaub verbringen. Sehenswert ist die alte Stadtwaage aus 1609 und das Hafengebiet an der Veermanskade. Rund um den Hafen, an dem heute auch die historische ‘Braune Flotte’ ihre Anleger hat, hat sich viel Gastronomie angesiedelt. Bei gutem Wetter sollte man sich ein schönes Restaurant oder Cafè mit Außenterasse suchen um die Kulisse der vielen alten Bauten auf sich wirken zu lassen, während langsam die Schiffe vorbeifahren. In der Nähe des Hafens ist auch das Spielzeugmuseum angesiedelt, dessen Exponate nicht nur Kinder begeistern. Eisenbahnfreunde sollten eine Fahrt mit der Museumseisenbahn machen, die von Medemblik nach Hoorn verkehrt.