Inseln

Westfriesische Inseln

Von West nach Ost sind Texel, Vlieland, Terschelling, Ameland und Schiermonnikoog die bewohnten Westfriesischen Inseln vor der niederländischen Küste und werden in der Landessprache auch die Waddeneilanden genannt. Allen Inseln ist gemein, dass sie dem Naturschutz dienen und vielen seltenen Vogelarten Brutgebiete bieten. Klimatisch sind die Westfriesischen Inseln weniger vom davorliegenden Teil Hollands geprägt, als vielmehr vom vor den Inseln vorbeiströmenden Golfstrom, der für ein angenehmes und vor Allem mildes Klima sorgt. Die Sonnenscheindauer auf den Inseln ist höher als auf dem niederländischen Festland. Trotzdem herrschen selbstverständlich auch hier Wind und Wetter, was aber eher positiv zum Charme der Westfriesischen Inseln beiträgt. Umweltschützer haben viel dazu beigetragen, dass hier der Raubbau an der Landschaft nicht zu extrem wurde und mittlerweile geht der Trend auf den Watteninseln auch wieder in Richtung Einklang mit der Natur. Unterkünfte findet man auf dem Campingplatz, in Ferienwohnung oder Ferienhaus sowie in einem der vielen Hotels und Pensionen auf den Inseln.

Viel los beim Texel Urlaub

Die Westfriesischen Inseln sind trotz ihrer räumlichen Nähe sehr unterschiedlich. Während beim Texel Urlaub lebhafter Tourismus herrscht und in De Koog und Den Burg sogar ein Nachtleben mit Discotheken und einem Boulevard zu finden ist, geht es auf Ameland schon deutlich ruhiger zu. Allerdings findet man auch auf Texel ruhige Fleckchen, besonders außerhalb der Saison. In Oudeschild oder De Cocksdorp wird es abends eher ruhig und beschaulich. Ameland ist sehr von deutschen Besuchern geprägt, von denen viele seit Jahren als Dauercamper oder mehrmals im Jahr als Stammgäste auf diese Watteninsel zurückkehren. Hollum als größter Ort der Insel hat dementsprechend auch die meisten Besucher, abends wird es aber recht schnell ruhig und man genießt das Inselleben.

Ruhige Westfriesische Inseln

Vlieland, Terschelling und Schiermonnikoog gehören zu den ruhigen und eher ursprünglichen Inseln vor der holländischen Nordseeküste. Viel Natur, beschauliche Plätzchen am Strand oder in den Dünen und das -je nach Insel- völlige Fehlen von Autoverkehr sind Garanten für Entspannung beim Urlaub auf den Waddeneilanden. Naturfreunde finden hier gute Bedingungen, um in aller Ruhe Vögel zu beobachten. Besonders die ehemalige Insel der Mönche, Schiermonnikoog, ist zur Beobachtung der einheimischen Flora und Fauna uneingeschränkt zu empfehlen. Die Überfahrt zu den Westfriesischen Inseln dauert allgemein nicht lange und variiert je nach Urlaubsziel und den Gezeiten etwas. Fahrzeuge und Wohnwagengespanne sollten im Sommer die Reservierungsmöglichkeiten der Reedereien nutzen, um unnötige Wartezeiten auszuschließen.