Harlingen

Harlingen – Hafenstadt an der Nordsee

Vom Hafen Harlingen nach Terschelling und Vlieland

Die Hafenstadt Harlingen liegt in der Provinz Fryslan. Vom Hafen fahren die Fähren nach Vlieland und Terschelling. Neben dem Personenhafen liegt der Seehafen von Harlingen. Hier werden gefangener Fisch und auch Muscheln aus der Seefischerei umgeschlagen und teilweise auch sofort weiter verarbeitet. Wer maritimes Flair genießen will, kann wunderbar entlang des Hafengebiets spazieren gehen. Hier sieht man auch die Fähren nach Vlieland und Terschelling, die regelmäßig an- und wieder ablegen.

Harlingen lädt zum Bummeln ein

Poffertjes am Hafen von Harlingen

Poffertjes direkt am Hafen von Harlingen kaufenIn Harlingen ist auch die Innenstadt sehr gut für eine Shoppingtour oder einfach einen Bummel durch die kleinen Straßen geeignet. Unsere Empfehlung: Danach im Harlinger Poffertjes Kraam, einem traditionellen Cafe direkt neben dem ehemaligen Amtsgericht, einkehren. Mit Blick auf den seit 1998 stillgelegten Leuchtturm der Hafenstadt sollte man unbedingt die nationalen Spezialitäten wie Pannekoeken, Poffertjes oder Drabbelkoek kosten. Dazu eine gute Tasse Kaffee oder Tee und zum Abschluss einen Jenever runden einen Stadtrundgang in Harlingen perfekt ab.

Harlingen lädt zum Bummeln ein

Blick über die Innenstadt

Die Innenstadt von Harlingen lädt zum Shopping einAuch Harlingens Innenstadt ist einen Besuch wert. Alte Häuser aus dem 17. – 19. Jahrhundert, liebevoll restauriert, zeugen von der reichen Blütezeit der Stadt Harlingen. Eine anspruchsvolle Gastronomie und viel schöne Geschäfte mit einem reichhaltigen Angebot an Waren aller Art locken Harlingens Touristen und laden zum Bummeln entlang der Grachten und Kanäle in der Innenstadt ein. Wer mag, kann auch eine Grachtenrundfahrt oder eine Rundfahrt durch den Hafen machen. Auch Fahrten zu den Seehundbänken im Wattenmeer, der Waddenzee, können hier gebucht werden.

Friesische Städte in der Umgebung



Von Harlingen aus fährt man entlang des Nordseedeichs nur ein paar Kilometer, danach noch ein Stück parallel zum IJsselmeer und schon ist man in Makkum. Von hier aus geht es weiter nach Workum, Hindeloopen und Stavoren. Fährt man vorher auf die Autobahn, so gelangt man über den Afsluitdijk, der Nordsee von IJsselmeer trennt, nach Den Oever. Auch andere kleine Orte sind einen Besuch wert, denn neben vielen Kleinoden aus der Geschichte Fryslans trifft man auch auf originelle Details und vor allem einen Menschenschlag, dessen Heimatliebe und Patriotismus eine herzliche Gastfreundschaft nicht ausschließt.